Präprothetische KFO

Im Vorfeld einer Versorgung mit Zahnersatz bei Ihrem Zahnarzt kann eine kieferorthopädische Behandlung der Zähne oder des Kiefers notwendig sein. Fehlen ein Zahn oder mehrere Zähne bereits eine längere Zeit, können sich die benachbarten Zähne verschieben oder in die Lücke kippen. Dies führt dazu, dass für den geplanten Zahnersatz meist zu wenig Platz im Kiefer vorhanden ist. Eine weitere Folge kann auch ein falscher Zusammenbiss von Ober- und Unterkiefer sein. Gekippte oder schiefe Zähne können darüber hinaus oftmals keine Brücke oder Prothese tragen.

Unsere Aufgabe in der präprothetischen Kieferorthopädie ist es daher, die Zahn- bzw. Kieferstellung so weit zu verbessern, dass ein Implantat oder ein anderer Zahnersatz problemlos eingefügt werden kann.

Weitere Informationen zur präprothetischen Kieferorthopädie erhalten Sie auch in unserem Patienten-Ratgeber.