Oralchirurgie

Vor unseren oralchirurgischen und parodontalchirurgischen Eingriffen legen wir besonderen Wert auf eine transparente Beratung sowie schonende und schmerzarme Behandlungen. Fachliche Kompetenz, eine moderne Ausstattung und aktuelle Techniken bilden die Basis für hochqualitative Operationen.

Oralchirurgie

Neben der Implantologie zählen folgende Eingriffe zu unserem Spektrum:

Wurzelspitzenresektion

Die Wurzelspitzenresektion stellt oft die letzte Möglichkeit dar, einen erkrankten Zahn zu erhalten. Sie kann notwendig sein, wenn eine Entzündung an der Wurzelspitze selbst durch eine sorgfältige Wurzelkanalbehandlung nicht vollständig ausheilt oder eine erneute Entzündung an bereits behandelten Zähnen auftritt.

Bei der Behandlung entfernen wir einige Millimeter der Wurzelspitze und das umliegende entzündete Gewebe.

Zahn-/Weisheitszahnentfernung

Unser Ziel ist es stets, Ihre natürlichen Zähne bestenfalls lebenslang zu erhalten. Ist dies nicht möglich, beispielsweise wenn ein Zahn durch eine tiefe Karies zu sehr geschädigt oder durch eine Parodontitis stark gelockert ist, muss er gezogen werden. Eine Entfernung kann ebenfalls in Vorbereitung auf eine kieferorthopädische Behandlung notwendig sein, wenn ein Weisheitszahn schief wächst bzw. Druck auf die anderen Zähne ausübt.

Knochenaufbau

Für eine feste Verankerung von Implantaten ist eine ausreichende Höhe, Breite und Dichte des Kieferknochens erforderlich. Ist diese aber nicht gegeben – beispielsweise, wenn sich der Kiefer aufgrund fehlender Zähne oder einer Parodontitiserkrankung zurückgebildet hat − können wir den Knochen mit verträglichen Ersatzmaterialien oder Eigenknochen wieder aufbauen:

Freilegung verlagerter Zähne

Wenn Zähne schräg im Kieferknochen angelegt sind und daher schief herauswachsen würden, ist in der Regel eine Freilegung erforderlich. Dies kann auch der Fall sein, wenn Zähne ganz im Kieferknochen verbleiben. Bei einer Freilegung wird Weichgewebe und gegebenenfalls etwas Kieferknochen entnommen.

Anschließend gliedern wir die Zähne durch eine kieferorthopädische Behandlung in die Zahnreihen ein.

Korrektur von Lippen-/Zungenbändchen

Eine Korrektur von zu tief oder zu straff ansetzenden Lippen- oder Zungenbändchen ist aus mehreren Gründen empfehlenswert: Oft üben sie Zug auf das Zahnfleisch aus und verursachen dadurch Zahnfleischrückgang.

Auch eine Lücke zwischen den Schneidezähnen (Diasthema) wird begünstigt. Bei Kindern können sowohl Sprachentwicklung als auch Lautbildung negativ beeinflusst sein.

Hemisektion

Eine Hemisektion bezeichnet bei mehrwurzeligen Zähnen die Entfernung einzelner Wurzeln. Dadurch kann in Einzelfällen ein stark erkrankter Zahn doch noch erhalten werden. Sie ist empfehlenswert, wenn eine Wurzelentzündung nach einer zuvor durchgeführten Wurzelkanalbehandlung nicht vollständig ausgeheilt oder der Zahn für die Befestigung einer prothetischen Versorgung vorgesehen ist.

Haben Sie Fragen zu einem Eingriff? Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.